Die kleine Fugenkunde

 

Einen Fachmann im Hintergrund zu wissen ist immer von Vorteil - das Thema "Fugen" ist nicht zu unterschätzen!

Unter Fugendichtung versteht man den elastischen Verschluss einer Fuge (Öffnung) mit Dichtstoffen oder Fugenprofilen.

 

Elastische Fugen können nur begrenzt standardisiert werden.

Die Fugenbewegungen hängen von den Voraussetzungen des Einzelfalles ab, z. B.: 

 

- den verwendeten Baustoffen,

- von der Konstruktion,

- der Befestigung / Bewegungsfähigkeit der Bauteile,

- den einwirkenden Kräften,

- Temperaturen und

- Feuchtigkeitsschwankungen.

 

Daraus erfolgt, dass wir nur in wenigen Fällen sofort eine Dichtstoffgruppe empfehlen, bevor wir nicht die örtlichen Gegebenheiten genauer kennen!

 

Bodenfuge   -vorher-

Bodenfuge   -nachher-

Im Nass- und Sanitärbereich tritt eine Vielzahl von Fugen auf, z. B.:

- Bodenfugen,

- Anschlussfugen,

- Feldbegrenzfugen,

- Randfugen und

- Dehnungsfugen.

 

Je nach Ausmaß der Bewegung unterscheiden wir zwischen den einzelnen Fugenarten und legen die Fugendimension dementsprechend an.

Das meistverwendete Material fü die dauerelastische Vesiegelung ist z. B. das Silikon. Dieses ist nicht nur elastisch, sondern auch ein guter Wärmeleiter.

 

Duschwanne   -vorher-

Duschwanne   -nachher-

Auch wenn für das Silikon die Bezeichnung "dauerelastisch" oft benutzt wird, ist es sehr wichtig zu wissen, dass auch Dieses im Laufe der Zeit an Elastizität verliert.

 

Zu den Einflussfaktoren gehören unter anderem:

- das UV-Licht,

- Wärme,

- Reinigungs- und Desinfektionsmittel sowie

- Fugenbewegungen und

- mikrobiologische Besiedlung (auch Schimmel genannt).

 

WC-Anlage    -vorher-

WC-Anlage    -nachher-

Häufig wird der grobe Fehler gemacht und es wird die vorhandene Fuge mit Silikon ausgefüllt, um einen optischen Verschluss zu erreichen.

 

Bei dieser Art von Fuge, deren Haftfläche "gleich Null" beträgt, ist ein Abriss bereits vorprogrammiert.

Genauso wenig wird auf eine richtige Fugendimension geachtet, da bei einer zu geringen Haftfläche vom Dichtstoff keine Bewegung aufgenommen wird.

 

Wichtig bei jeder Art von elastischer Versiegelung ist die Vorarbeit: das Entfernen/Herausschneiden von bereits vorhandenem Fugenmaterial.

 

Bild folgt

 

Bild folgt

 

 

 

Deshalb: zögern Sie nicht und sprechen uns an.

 

Profitieren Sie von unserem Fachwissen und vereinbaren Sie unverbindlich einen Termin, um die örtlichen Gegebenheiten genauer zu betrachten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elastic Sealing